Bauplatz für den Autobahnzubringer? MEIENMOOS/LERCHENBODEN 2014

Emmentalwaerts - Einsprache eingereicht

Der Kanton Bern hat das Projekt "Emmentalwärts - Verkehrslösung Burgdorf - Oberburg - Hasle" vom 19.11.2020 bis am 8.1.2021 offiziell aufgelegt. Das Projekt beinhaltet alle Baumassnahmen in Burgdorf (hauptsächlich die beiden Bahn-Unterführungen Buchmatt und Spital, dazu verkehrliche Nebenmassnahmen), den Tunnel Oberburg und die Umfahrung Hasle.
Link auf die Seite des Projekts.

Eine Gruppe unter der Leitung des VCS hat eine Einsprache eingereicht, begründet unter anderem mit dem Grundsatz, dass der Kanton auf der Basis seiner eigenen Konzepte und Grundsätze eigentlich Verkehr vermeinden muss. Zudem widerspricht das Projekt den internationalen, nationalen und kantonalen Klimazielen, und der Tunnel Oberburg greift zu stark in den Grundwasserstrom unter der Emme ein.

Hier ist der Link zur Einsprache.

Mitwirkung RGSK 2021

Das "Regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept RGSK" ist ein Planungswerk, das alle 4 Jahre überarbeitet und von der Regionalkonferenz genehmigt wird. Zum RGSK 2021 fand im Februar 2020 eine Vernehmlassung statt, an der auch ein Teil der Trägerschaft von Emmental mobil teilgenommen hat.

Das RGSK 2021 fokussiert auf die "Verkehrssanierung Burgdorf-Oberburg-Hasle" (mit neuem Namen: "Emmentalwaerts") und beitet daneben keine Neuerungen gegenüber der vorangehenden Version. Das heisst, sämtliche Gemeinden des Emmentals stellen in den kommenden Jahren die Umsetzung der Umfahrungen Oberburg und Hasle ins Zentrum ihrer Planung.

Mitwirkung Grüne Emmental (Link)
Mitwirkung VCS Emmental-Oberaargau (Link)

Mitwirkung 2019

Vom 1. bis 31. Mai 2019 waren BürgerInnen, Organisationen, Gemeinden, und Parteien eingeladen, ihre Meinung zum Plan "Verkehrssanierung Burgdorf-Oberburg-Hasle" abzugeben.

Das Projekt beinhaltet Massnahmen in Burgdorf und Lyssach, den Tunnel Oberburg, Umfahrungsstrasse und Tunnel in Hasle.

Das Komitee Emmental mobil versandte eine Medienmitteilung. Die Mitglieder des Komitees (Verbände und Einzelpersonen) reichten ihre eigenen Stellungnahmen ein.

Link auf die Medienmitteilung vom 20.5.2019

Visualisierungen und komplette Unterlagen des Bauprojekts siehe: www.emmentalwaerts.bve.be.ch